Heute: 12. Jul, 2024

Carl Lämmle Produzentenpreis an ehemaligen Constantin Film AG Vorstand in Laupheim vergeben

von
vor 2 Monaten

Martin Moszkowicz ist im Rahmen einer feierlichen Gala im Schloss Großlaupheim mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis geehrt worden. Moszkowicz ist Professor an der HFF in München und hat für die Constantin unter anderem produziert: MONSTER HUNTER, FACK JU GÖTHE 1-3, DAS PERFEKTE GEHEIMNIS, DER VORNAME, DER NACHNAME, DER FALL COLLINI, die RESIDENT EVIL- und „Eberhofer“-Reihe.

Als erster und einziger eigenständiger deutscher Produzentenpreis würdigt der Carl Laemmle Produzentenpreis jährlich das Lebenswerk einer herausragenden Produzentenpersönlichkeit und stellt zugleich die besondere Leistung der Produzent:innen im kreativen und wirtschaftlichen Prozess des Filmschaffens heraus. Der Preis wurde 2017 anlässlich des 150. Geburtstags des Filmpioniers und Mitgründers von Hollywood Carl Laemmle von der Produktionsallianz gemeinsam mit Carl Laemmles Geburtsstadt Laupheim ins Leben gerufen. Die Auszeichnung ist mit 40.000 Euro dotiert.

Günter Rohrbach hielt die Laudatio. Rohrbach war Bavaria Geschäftsführer und ist ein Urgestein deutscher Film- und Fernsehunterhaltung. Bei der Gala unter anderem anwesend: Biberacher Landrat Glaser und – natürlich 🙂 – Adrian Kutter.

Schreibe einen Kommentar