Heute: 13. Jul, 2024

Schmuddelecke 2 – Hardcore Müll-Sammelstelle Zwingergasse mit Pissecke

von
vor 1 Woche

Pensionen sind nicht immer nur angenehm. Grundsätzlich versprechen sie eigentlich viel Spaß: Wechselnde neue Bekanntschaften, abwechslungsreiches Leben und nette Umtriebe. Das kann aber auch anders aussehen. Seit über einem Jahr staut sich immer wieder der Müll an der Zwingergasse 14. Das Gebäude liegt an der Einfahrt zum AOK Parkplatz und dient als Monteurunterkunft.

Eine Sanierungsfirma hat das leicht lädierte Haus recht oberflächlich für Billiglöhner halbwegs hergerichtet und bringt dort ihre Fachkräfte unter. Die kommen häufiger aus der Slowakei oder aber aus dem Osten der Republik. Jedem einen Hausschlüssel zu verpassen wäre schon zu aufwändig, deshalb gibts eine ganze Latte an Zahlenschlössern an der Haustür.

Schon da kann man vermuten, dass die Identifikation mit der Location nicht automatisch die größte sein dürfte: Der Übernachter als solches vermutet nicht ganz zu Unrecht, dass die ihm entgegengebrachte Wertschätzung nicht gerade riesig sein dürfte. Möglicherweise liegt es dann auch daran, dass der dort untergebrachte Monteur häufig auch mal „draußen“ sich entwässert, von Mülltrennung nur eingeschränkt begeistert ist und davon ausgeht, das Müll in Biberach ganz oft auch von selbst verschwindet, bzw. von städtischen Angestellten entsorgt wird.

Der hübsche Verbindungsweg zwischen Harmonietürmchen und AOK besticht durch Müll-touristische Installationen mit slowakisch oder polnischen Details:

Nun ist es ja nicht so, dass das erst seit gestern so wäre und die Anlieger brechen nun nicht gerade in Begeisterungsstürme aus. Ein Zwischengang, der als Urinal gerne mal genutzt wird oder auch mal für große Geschäfte, soll geschlossen werden. Bauausschuss und Gemeinderat haben zugestimmt. Die Monteure wissen offenbar noch nichts von ihrem Glück, die Besitzerin – die Sanierungsfirma schon, konnte sich aber noch nicht dazu durchringen da zuzustimmen (berichtet das Bauamt).

Wann da wo in Biberach Müll abgeholt wird muss man ja als Monteur auch nicht unbedingt wissen, wo die Haustoilette ist – erschließt sich auch nicht immer. Deshalb macht man ja auch beruflich dann Badsanierungen … Okay seien wir nicht zu boshaft. Wild herumstehende volle Mülleimer sind jedenfalls oft eindeutig zuzuordnen:

Gaspard hat mal bei der vermutlich selbst jetzt sehr überraschten und betroffenen Mutterfirma nachgefragt wie man das so sieht. So diese müffelnde und leicht Ratten-freundliche Situation. Noch gibts keine Antwort. Frau Kleine-Beek und Frau Seitz sind zumindest von den Anwohnern informiert worden.

Schreibe einen Kommentar