Heute: 12. Jul, 2024

Fake Mail von der IHK. Vorsicht!

von
vor 3 Monaten

Ein neuer Versuch den Rechner zu kapern: Angebliche IHK Mails fordern auf sich „neu anzumelden“. Ausschnitt:

Jeder Unternehmer muss sich neu identifizieren. Dies ist obligatorisch. Zum Glück ist das ganz einfach, sicher und schnell über unsere Website. Sie können das Verfahren jederzeit und überall durchführen. Sie brauchen nicht in unser Büro zu kommen. Nach Erhalt der E-Mail haben Sie 4 Arbeitstage Zeit, sich erneut zu identifizieren. sich neu zu identifizieren.

Das ist Quatsch. Und nutzen sie auf keinen Fall den eingebauten link. Besonders dämlich in der Mail:

Wenn Sie dies nicht tun. Nach Ablauf dieser Frist wird Ihre IHK-Nummer gesperrt.

Die Mail kommt angeblich von der IHK Deutschland. Hüstel. Tatsächlich von webmail.de. Gut, dass der Absender nicht weiß, dass die IHK ganz anders organisiert ist und ihren Hauptsitz in Redmond hat, direkt hinter dem Hauptbüro von Microsoft, dort wo die netten Mitarbeiter wohnen, die anrufen, wenn der Computer mal wieder erneuert werden muss, weil angebliche Viren unterwegs waren …

Don't Miss

41 Ermittlungsverfahren zum politischen Aschermittwoch in Biberach – Kretsche mit Einsicht

Und wieder klingt es hyperdramatisch und auch etwas hysterisch: – Zitat –

Rief sieht seine „Bildungsreisen“ völlig gerechtfertigt – in der SchwäZ.

Ist es sowas wie Alterssturheit einer altehrwürdigen Partei, die da durchschlägt? Möglich